Animierte Weihnachten – Die schönsten anime Weihnachtsfilme

Ein modernes Weihnachtsfest

Der wohl älteste und traditionellste animierte Weihnachtsfilm ist „A Christmas Carol“. Der Deutsche Titel des Filmes variiert. Am bekanntesten ist wohl der Titel „Der Geist der vergangenen Weihnacht“. Immer wieder wird der Film neu aufgelegt. So gibt es auch Zeichentrickfilme oder Musicals, welche die Geschichte des Films widerspiegeln.

In dem Film geht es um den geizigen Geschäftsmann Ebenezer Scrooge, der nichts von Weihnachten hält. Als sein fleißigster Angestellter Bob Cratchit ihn bittet, einen Tag an Weihnachten frei zu kriegen, um mit seiner Familie und seinem schwerkranken Sohn Tiny Tim zu feiern, lässt er ihn nur wiederwillig ziehen. In der Vorweihnachtsnacht wird Scrooge von einem Geist besucht. Dabei handelt es sich um seinen bereits verstorbenen Arbeitskollegen Jacob Marley. Wegen seines Geizes, muss er das Leben nach dem Tod in Ketten gelegt verbringen. Er kündigt Scrooge an, dass drei weitere Geister ihn besuchen werden. In derselben Nacht erscheinen ihm die Geister der vergangen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht. Die drei Geister nehmen ihn mit auf eine Reise, die seine Eindrücke über das Weihnachtsfest prägen werden.

Der Klassiker unter den animierten Weihnachtsfilmen ist der Zeichentrickfilm „Rudolph mit der roten Nase“. Rudolph ist wohl das berühmteste Rentier der Welt. Nicht nur Lieder, sondern auch Zeichentrickfilme machten ihn weltberühmt. Wegen seiner roten Nase ist Rudolph ein Außenseiter. Die anderen Rentiert lästern und spotten nur über ihn. Als Rudolph die alljährlichen Rentier-Festspiele gewinnt, winkt ihm ein Platz im Gespann des Weihnachtsmannes. Doch aufgrund seiner roten Nase wird er disqualifiziert. Aus diesem Grund läuft Rudolph von zu Hause weg. Nur seine Freundin Zoey, die ihn so akzeptiert wie er ist, macht sich auf die Suche nach ihm. Allerdings wird sie dabei von der Eiskönigin Stormella gefangen genommen.

„Der Polarexpress“ ist ein animierter Weihnachtsfilm, bei dem die Technik des Motion Capturing erstmals bei einem ganzen Film zum Einsatz kam. Die Schauspieler wurden zuerst gefilmt und anschließend ihre Gestik und Mimik digitalisiert. So ist es auch möglich zu erkennen, welcher Schauspieler sich hinter der jeweiligen digitalisierten Figur verbirgt. Außerdem wurde „Der Polarexpress“ als erster Hollywood-Film überhaupt komplett in das IMAX-3D-Format umgewandelt.

In dem Film geht es um einen kleinen Jungen, der sich darüber Gedanken macht, ob es den Weihnachtsmann mit einem Rentierschlitten wirklich gibt. Doch anstatt den Glocken der Rentiere vernimmt er eines Nachts die Geräusche eines Zuges, dem Polarexpress. Ziel des Zuges ist das Basislager des Weihnachtsmannes am Nordpol.

 Mail this postStumbleUpon It!
This entry was posted in Animierte Bilder and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>